Reptilia



Thomas Thiemeyer: Reptilia

Die größte Legende Afrikas.
Das gefährlichste Tier, dem je ein Mensch gegenüberstand.
80 Millionen Jahre blieb es unentdeckt.
Bis heute.

Als der junge Genforscher David Astbury gebeten wird, an einer Expedition in den Kongo teilzunehmen, ahnt er nicht, dass er in das Abenteuer seines Lebens gerät. Ausgerüstet mit modernster Technik, reist ein Forscherteam zu einem sagenumwobenen See mitten im Dschungel, um dort ein Wesen zu bezwingen, das unbesiegbar scheint. Doch als Preis winkt der Schlüssel zur Unsterblichkeit…

Erscheinungstermin : 19. August 2005, 400 Seiten

Kindle Edition:amazon-button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

14 + 3 =

Meinungen:
Ein absoluter Pageturner, den man jedem wärmstens empfehlen kann, der Abenteuerromane oder Wissenschaftsthriller mag.
Bücher-Eule
Wer als Jugendlicher gerne Abenteuerromane gelesen hat, wird auch an REPTILIA seine Freude haben.
Bibliotheka Phantastika
Spannend und kurzweilig.
Roter Dorn
Thomas Thiemeyer ist mit diesem Roman sicher der beste deutsche Thriller des Jahres 2005 gelungen.
buchtips.net
Jedem Abenteuerfan können wir den Roman wärmstens empfehlen, aber auch "normale" Leser werden ihre Freude an "Reptilia" haben.
Literaturportal
Ein klassischer Abenteuer-Roman, der spannend inszeniert und mit vielen interessanten Details angereichert ist.
Themenguide Unterhaltung
Thomas Thiemeyer unterteilt seinen Roman sehr geschickt ist eine klassische abenteuerliche Hälfte und dreht dann im Laufe der Handlung den Spieß um. Aus der Jäger- und Gejagtenrolle heraus entwickelt er für die einzelnen Charaktere Züge, die auch erfahrene Leser überraschen...
SF-Fan.de
Ein Meilenstein eines neuen, unverbrauchten Autors, der ein fast totgeglaubtes Genre für sich wiederentdeckte und pionierreich zu neuem Leben erweckt. Man kann nur auf weitere Perlen dieser Art hoffen...
Hysterika
Wunderbar straff gegliedert beweist Thiemeyer, dass er die Gabe besitzt, klassische schwarzafrikanische Abenteuer in Nachfolge eines Rider Haggard mit dem aktuellen, modernen Thema der Gentechnologie zu verbinden, und dem Leser einen wissenschaftlichen Thriller zu präsentieren, der vor urwäldlicher Wildheit nur so brodelt.
MrFantastik
Vielleicht nicht einer der innovativsten und weltbewegendsten Romane dieses Jahres, aber mit Sicherheit einer der besten auf nationaler Ebene.
XZine
REPTILIA ist nägelkauend spannend, von gemein platzierten Cliffhangern durchsetzt, das Erzähltempo ist rasant, die Geschichte faszinierend, die Charaktere sind keine Abziehbilder, sondern Persönlichkeiten.
Buchwurm
REPTILIA ist schöne Unterhaltung, gemischt mit Action, Forscherdrang und ein wenig Romantik. Lesenswert!
Ulrich Blode, FictionFantasy
Dieser Roman erfüllt internationale Standards. Story, Schauplätze, Schnelligkeit - Klasse! Ich wünsche Thiemeyer damit auch weltweit Erfolg...
Alex Dengler, Bild am Sonntag (28.08.2005)
Bestellen:
WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien